Taekwondo

VfL Kassel überzeugt!

Die Taekwondo-Abteilung des VfL Kassels erreichte bei den HTU Open Poomsae
in Rodgau mit dem Gewinn von 3 Gold-, 5 Silber- und 2 Bronzemedaillen ein
hervorragendes Gesamtergebnis.
Im Einzelnen gewannen die Goldmedaille: John Borsutzki, Malte Gelinek und
Habibullah Nurikarawan, die zum ersten Mal gemeinsam als Team an den Start
gingen und besonders mit ihrer Synchronität punkten konnten (Team -14, Kategorie
C).
Gold ging auch an Manuel Krischke (Einzel -30, Kategorie A), der seine Klasse
trotz einer 2-jährigen Turnierpause klar dominierte.
Die dritte Goldmedaille ging an Julia Dunkel, die sich stark präsentieren konnte
(Freestyle -30, Kategorie A).
Silber erkämpfte sich mit einer besonders kämpferischen Leistung Fiona Vaupel als
eine der Jüngsten in ihrer Klasse (Einzel -30, Kategorie B). Glänzen konnte auch
Silva Klages (Einzel -17, Kategorie C). Hauchdünn verpasste sie den ersten Platz,
es blieb Silber.
Eido Kheri Aido wuchs über sich hinaus, auch er erreichte den 2. Platz (Einzel -30,
Kategorie C).
Ihr Paardebüt kürten mit einer eindrucksvollen Vorstellung Marla Baumann und
Ehsanullah Nurikarawan mit der Silbermedaille (Paar -17, Kategorie C).
Zur alten Stärke fanden Julia Dunkel und Manuel Krischke im Paarlauf der
Kategorie A, der Schwarzgurte. Mit einem undenkbar knappen Rückstand zum
erstplatzierten befreundeten Paar aus Bad Münder/Hameln, erreichten sie Silber.
Mit der Bronzemedaille rundeten Asadullah und Ehsanullah Nurikarawan einen
erfolgreichen Tag für den VfL Kassel ab (Einzel -17, Kategorie C).